Metaanalyse

NATUR+PHARMAZIE 3/2021

Aromatherapie bei Schlafstörungen

Schlafstörungen sind in den Wechseljahren ein verbreitetes Gesundheitsproblem.Schlafmangel ist aber auch in der jungen Generation häufig. Man geht ingesamt davon aus, dass bis zu 18 % der Menschen weltweit unter Schlafstörungen leidet. Während des Schlafes erholen sich Menschen aber von körperlichen und geistigen Belastungen – bei Störungen kann die Lebensqualität daher erheblich beeinträchtigt sein. Die Autor:innen einer aktuellen Metaanalyse untersuchten die klinischen Effekte einer Aromatherapie.
Die Aromatherapie zur Behandlung von Schlafstörungen gewinnt zunehmendes Interesse. Cheong et al. führen aus, dass das Einatmen von Partikeln, die den Geruchssinn stimulieren, sich direkt auf das Zentrale Nervensystem auswirkt – auf Emotionen und physiologische Funktionen sowie auf die Regulation des autonomen Nervensystems, des endokrinen Systems und des Immunsystems. Diese Effekte könnten therapeutisch genutzt werden.
Koreanische und internationale Studien wurden in die Metaanalyse einbezogen. Als Suchbegriffe dienten „sleep disorder“, „sleep problems“, „insomnia“ und „aroma inhalation“. Die Artikel wurden in Bezug auf Qualität und Verzerrungsrisiko bewertet.
Die Meta-Analyse umfasste 34 Studien und ergab, dass die Verwendung von Aromatherapie sehr effektiv zur Linderung von quantitativen und qualitativen Schlafproblemen war. Eine Subgruppenanalyse ergab, dass die Aromatherapie auch in Bezug auf sekundäre Outcomes wie Stress, Depressionen, Angstzuständ und Müdigkeit effektiv ist, wobei die Aromatherapie mit einem Duftstoff wirksamer war als mit einem Mix.
Am größten war der Effekt unter den Aromatherapien mit einem Duftstoff bei Lavendel.
Quelle: Cheong MJ et al.: A systematic literature review and meta-analysis of the clinical effects of aroma inhalation therapy on sleep problems. Medicine (Baltimore). 2021 Mar 5; 100(9): e24652. doi: 10.1097/MD.0000000000024652.
ICD-Codes: G47.9
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x