Verbindung zwischen Arterie und Gehirn

Naturmedizin 4/2022

Atherosklerose völlig neu verstehen

Da atherosklerotische Plaques nicht innerviert sind, hat sich in den letzten Jahrzehnten niemand die Frage gestellt, ob es eine direkte Verbindung ziwschen der Arterie und dem Gehirn gibt. Genau diese Verbindung konnten Wissenschaftler:innen der Ludwig- Maximilians-Universität München (LMU) und des DZHK in Zusammenarbeit mit der Universität La Sapienza (Rom) jetzt nachweisen. Bei Atherosklerose werden Nervensignale zwischen Blutgefäß und Gehirn ausgetauscht.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x