Pflanzenextrakte mit antioxidativem Potenzial für den Leberschutz

NATUR+PHARMAZIE 1/2023

Fünf Pflanzen für die Leber

Oxidativer Stress ist gekennzeichnet durch eine Störung des Gleichgewichts von Antioxidantien und Prooxidantien auf zellulärer Ebene sowie ein Versagen der körpereigenen Antioxidantien. Er gehört zu den Hauptauslösern für viele Erkrankungen. Eine Studie untersuchte jetzt 5 Pflanzen, die Wirkstoffe mit einer wesentlichen Rolle beim Schutz der Leberzellen vor freien Radikalen enthalten und quantifizierte ihre antioxidativen Effekte: Artischocke, Rosmarin, Löwenzahn, Wegwartenkraut und Odermennig.
Costea et al. untersuchten in ihrer in der Zeitschrift Plants veröffentlichten Studie 5 standardisierte Pflanzenextrakte: Artischocke, Rosmarin, Löwenzahn, Weg- wartenkraut, Odermennig (Cynarae extractum- CE, Rosmarini extractum-RE, Taraxaci extractum-TE, Cichorii extractum- CHE, Agrimoniae extractum-AE).
Sie identifizierten und quantifizierten die Verbindungen von therapeutischem Interesse aus den analysierten Extrakten: 28 Verbindungen in CE, 48 Verbindungen in RE, 39 Verbindungen in TE, 43 Verbindungen in CHE und 31 Verbindungen in AE. Alle diese Verbindungen gehören zu der Klasse der Flavonoide, Isoflavone, Phenolsäuren und Dicarbonsäuren, Depside, Diterpene, Triterpene, Sesquiterpene, Proanthocyanidine oder Cumarin- Derivate.
Die höchste antioxidative Aktivität wurde für Odermennig-Extrakt festgestellt, die niedrigste für Artischocke-Extrakt.
Die Autor:innen bewerteten letztendlich alle untersuchten Extrakte als phytotherapeutische Adjuvantien, da sie oxidativen Stress und Toxinakkumulation reduzieren und somit eine hepatoprotektive Wirkung ausüben. Aufgrund ihrer synergistischen Wirkung können laut den Autor:innen alle untersuchten Extrakte für zukünftige Anwendungen kombiniert werden – zur Vorbeugung von Lebererkrankungen sowie zum Schutz menschlicher Leberzellen gegen oxidative Schäden und Entzündungen.
Quelle: Costea L et al.: The polyphenolic profile and antioxidant activity of five vegetal extracts with hepatoprotective potential. Plants (Basel). 2022 Jun 24; 11(13): 1680. doi: 10.3390/plants11131680. PMID: 35807632; PMCID: PMC9269044
Urheberrecht: photocrew
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x