Systematischer Review

NATUR+PHARMAZIE 3/2021

Grüner Tee und Grüntee-Extrakt in der onkologischen Behandlung

Tees sind ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen Phytotherapie. Ein aktueller Review hat die Evidenz für die Verwendung von Catechinen aus grünem Tee in der Krebsbehandlung überprüft. Es wurde nach Studien zu Wirksamkeit und Risiken von Epigallocatechingallat (EGCG) bei Krebspatient:innen gesucht. Die 371 Patient:innen der 7 eingeschlossenen Studien litten hauptsächlich an Brust- und Prostatakrebs.
Die Dosierung von EGCG in den Studien lag im Bereich von 28 mg bis 1600 mg; die Interventionszeit reichte von 7 Tagen bis 6 Monate mit verschiedenen Anwendungen (topisch 2 Studien; oral 5 Studien).
Die Studien zeigten eine so heterogene methodische Qualität und heterogene Ergebnisse, dass Wiese et al. keine Meta-Analyse durchführen konnten.
1 Studie konnte eine kleine Abnahme des prostataspezifischen Antigenspiegels feststellen, während in einer
2. Studie nur ein Trend festgestellt wurde. Lokal angewendeter grüner Tee war genauso wirksam wie Metronidazol- Pulver in der Reduzierung des Geruchs von malignen Wunden mit Steigerung der Lebensqualität (QoL), Verbesserung des Appetits und der sozialen Aktivitäten. Strahlentherapie-induzierter Durchfall war in der Interventionsgruppe mit grünem Tee geringer im Vergleich zur Placebogruppe. Die Autor:innen schlussfolgern, dass EGCG genauso wirksam ist wie ein lokales Antibiotikum bei der Geruchsreduktion von malignen Wunden und der Verbesserung der Lebensqualität. Grüner Tee könnte eine mögliche komplementäre Therapie für strahleninduzierten Durchfall sein.
Kommentar
Grüner Tee gilt schon sehr lange als gesundheitsfördernd. Dass er bei strahleninduziertem Durchfall helfen kann, ist eine neue Erkenntnis.
Quelle: Wiese F et al.: Green tea and green tea extract in oncological treatment: A systematic review. Int J Vitam Nutr Res. 2021 Feb 17: 1-13. doi: 10.1024/0300-9831/ a000698. Epub ahead of print. PMID: 33593083
Urheberrecht: AdobeStock_139232616
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x