Adipös oder untergewichtig

NATUR+PHARMAZIE 4/2009

Körpergewicht beeinflusst Demenzrisiko

Die Beziehungen zwischen Körpergewicht und der Entstehung demenzieller Erkrankungen wurden schon in zahlreichen Studien untersucht – mit uneinheitlichen Resultaten. In einer US-Metaanalyse wurden nun zehn prospektive Kohortenstudien über eine Zeitraum von bis zu 36 Jahren mit jeweils mehr als 1000 Teilnehmern analysiert.

Von den etwa 37 000 berücksichtigten Teilnehmern entwickelten im Follow-up (3 bis 36 Jahre) 2534 Personen eine Demenz, davon ca. 30% vom Alzheimer-Typ. Die Auswertung ergab eine U-förmige Beziehung zwischen Body Mass Index (BMI) und Demenzrisiko: Im Vergleich mit Normalgewichtigen zeigten sowohl Adipöse (BMI > 30 kg/m2), als auch Untergewichtige (BMI < 18,5 kg/m2) ein erhöhtes Demenzrisiko (um 42% bzw. 36%). Übergewichtige (BMI zwischen 25 und 29,9 kg/m2) entwi-ckelten gegenüber den Normalgewichtigen dagegen tendenziell (aber nicht signifikant) seltener eine Demenz (Odds Ratio: 0,88, p =n.s.).

Das relative Risiko (RR) der Adipösen für eine Alzheimer- oder eine vaskuläre Demenz war in etwa gleich stark erhöht (RR: 1,80 bzw. 1,73); allerdings hatten das Lebensalter und der zeitliche Verlauf hier einen modifizierenden Einfluss: Die Zusammenhänge zwischen Gewichtsabweichungen und Demenzentstehung waren ausgeprägter, wenn das initiale Alter unter 60 Jahren lag und der Follow-up-Zeitraum mehr als zehn Jahre betrug. Adipöse Frauen scheinen ferner eher eine Alzheimer-Demenz, adipöse Männer eher eine vaskuläre Demenz zu entwickeln. GW

Quelle: Beydoun, MA: Obesity and central obesity as risk factors for incident dementia and its subtypes: a systematic review and meta-analysis, Zeitschrift: OBESITY REVIEWS: AN OFFICIAL JOURNAL OF THE INTERNATIONAL ASSOCIATION FOR THE STUDY OF OBESITIY, Ausgabe 9 (2008), Seiten: 204-218
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x