Schizophrenie-Pandemie-Depression_AdobeStock_280351820.jpeg

Wenn Einsamkeit Depressionen und Angststörungen auslöst

Naturmedizin 6/2021

Mangelndes Vertrauen führt zu Einsamkeit

Menschen, die sich selbst als sehr einsam empfinden, haben häufig ein mangelndes Vertrauen gegenüber anderen Mitmenschen. Dadurch verschärft sich das schmerzhafte Gefühl der Einsamkeit, weil der Beziehungsaufbau schon zu Beginn scheitert. Betroffene können sich aus der negativ-Spirale nur schwer befreien, und hält das Gefühl der Einsamkeit länger an, können sich Angststörungen und Depressionen daraus entwickeln.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden
Urheberrecht: Adobe Stock - SB Arts Media

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x