...schon gewusst?

NATUR+PHARMAZIE 3-4/2021

Mehr Todesfälle nach OP am Geburtstag des Operierenden

Eine Beobachtungsstudie hat gezeigt, dass die postoperative Sterblichkeit höher ist, wenn der Operierende am Tag des Eingriffs Geburtstag hat – ein Phänomen, das bereits von Feiertagen wie Weihnachten oder Neujahr bekannt ist.
Bei einem chirurgischen Eingriff am Geburtstag des Operiernden ist die 30-Tage- Mortalität des Patienten mit 6,9 % höher als an anderen Tagen des Jahres (5,6 %). Das hat eine Analyse von Daten der US-Krankenversicherung Medicare ergeben, in die knapp eine Million chirurgische Routine-Eingriffe eingeflossen sind, von denen 2.064 am Geburtstag des Operierenden durchgeführt wurden. Um einen Selektionsbias aufgrund von Präferenzen der Ärzt:innen oder Patient:innen zu vermeiden, wurden lediglich Notoperationen ausgewertet. Auch in den Subgruppenanalysen bestätigte sich das höhere Sterberisiko nach dem Geburtstag des Behandelnden – etwa bei besonders schwer erkrankten Patient:innen oder bei Eingriffen, die mit der im Schnitt höchsten Mortalität verbunden sind. Es machte keinen Unterschied, ob die Ärzt:innen einen runden Geburtstag feierten oder der Geburtstag auf einen Freitag fiel. Die Studienautor: innen spekulieren, dass der Arzt unter größerem Zeitdruck steht, da er schneller fertig werden möchte oder dass Geburtstagsgratulationen und Nachrichten ablenken. Auch könnte Entscheidungsmüdigkeit im OP eine Rolle spielen, da der Operierende bereits im Rahmen seiner Geburtstagsvorbereitungen zahlreiche Entscheidungen treffen musste. Zuletzt könnte die Qualität der Nachsorge beeinträchtigt sein, etwa weil der Behandler:in während der Feierlichkeiten weniger gewillt ist, ins Krankenhaus zurückzukehren, um Patienten mit Anzeichen einer Verschlechterung zu versorgen. RG
Urheberrecht: Robert Kneschke_adobestock
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x