Vitamine, Zink und Co

NATUR+PHARMAZIE 2/2021

Mikronährstoffe bei Atemwegsinfektionen

Beugt die Einnahme von Vitamin C, D oder Zink Atemwegsinfektionen vor bzw. verkürzt deren Dauer? Eine neue Metaanalyse bringt positive Ergebnisse.
Zur Prävention von akuten Atemwegsinfektionen (ARI) erwies sich eine Supplementation mit Vitamin D als vorteilhaft: Die gepoolten Daten aus 20 randomisiert-kontrollierten Studien (RCT) ergaben ein relatives Risiko (RR) von 0,97. Deutlich größer war der Effekt, wenn nur Studien berücksichtigt wurden, deren Outcome auf einer klinischen Diagnose statt auf Patient:innenberichten beruhte (RR 0,82). Als das wirksamste Regime stellten sich ≥ 2.000 IU Vitamin D pro Tag heraus, nach einer Initialbehandlung mit < 60.000 IU. Auf die Krankheitsdauer schien Vitamin D keinen Einfluss zu haben. Die Evidenz zur vorbeugenden Wirkung von Vitamin C ist recht heterogen; insgesamt geht man von einem geringfügig positiven Effekt aus. Das gepoolte RR von 0,96 ergab sich aus den Daten von 24 RCT, in denen der Einfluss auf das Erkältungsrisiko geprüft wurde – 10 Studien fanden keinen Effekt, 14 wiesen eine protektive Wirkung nach. Männer schienen in besonderem Maße von einer externen Vitamin- C-Zufuhr zu profitieren (RR 0,82). Die Krankheitsdauer konnte durch Vitamin C um 9 % gesenkt werden. Das Risiko eines Selektionsbias war allerdings hoch, da den Berechnungen vor allem Selbstangaben der Patient:innen zugrundelagen. Die Einnahme von Zink konnte das Auftreten von ARI zwar nicht verhindern, verkürzte aber die Symptomdauer um 47 %, wobei alle 9 eingeschlossenen RCT den günstigen Effekt bestätigten.
Kommentar
Auch für COVID-19 häuft sich die Evidenz, dass Patient:innen mit Vitamin-D-Mangel besonders schwere Verläufe zeigen und eine Supplementation die Sterblichkeit senken kann. In einer kürzlich vom Fachjournal Nutrients publizierten Nutzen-Risiko-Abwägung zu Vitamin D bei COVID-19 forderte der Epidemiologe Prof. Hermann Brenner deshalb „ein sofortiges Handeln“.
Quelle: Abioye AI et al.: Effect of micronutrient supplements on influenza ... BMJ Glob Health 2021; 6(1): e003176
Urheberrecht: Adobe Stock - Subbotina Anna
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x