Ältere Patienten

NATUR+PHARMAZIE 2/2019

Statin-Wirksamkeit

Statine reduzieren das Risiko für schwerwiegende vaskuläre Ereignisse und senken die vaskuläre Mortalität. Unsicher ist jedoch, wie wirksam und sicher Statine bei älteren Patienten sind. Eine Metaanalyse gibt Aufschluss.

Ausgewertet wurden die Daten von 186.854 Patienten aus 28 Studien, die in sechs Altersgruppen eingeteilt worden waren: ≤ 55 Jahre (21 %), 56 bis 60 Jahre (17 %), 61 bis 65 Jahre (20 %), 66 bis 70 Jahre (20 %), 71 bis 75 Jahre (15 %) und > 75 Jahre (8 %). Insgesamt reduzierte eine Statintherapie das relative Risiko für schwerwiegende vaskuläre Ereignisse um 21 % pro LDL-C-Senkung um 1 mmol/l (entspricht 38,66 mg/dl). Mit steigendem Alter ließ der Effekt jedoch tendenziell nach.
Das Risiko für schwerwiegende Koronarereignisse wurde durch eine Statintherapie entsprechend um 24 % pro LDL-Reduktion um 1 mmol/l gesenkt. Auch hier schwächte sich der Effekt mit steigendem Alter ab.
Das Risiko für koronare Revaskularisation sank unter Statin-Therapie um 25 %, das Risiko für Schlaganfall um 16 % pro 1 mmol/l LDL-C-Reduktion; beide Risiken waren nicht signifikant abhängig vom Alter. Keinen Effekt hatten die Statine auf nicht vaskuläre Ereignisse, die Krebsmortalität und die Krebsinzidenz. MR
Quelle:

Cholesterol Treatment Trialists’ Collaboration: Efficacy and safety of statin therapy in older people: a meta-analysis of individual participant data ... Lancet 2019; 393(10170): 407-15

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x