Acne vulgaris | Apotheken-Depesche 6/2018

Welche Rolle spielt Demodex?

Die Haarbalgmilbe Demodex scheint mit verschiedenen Hauterkrankungen, darunter Acne vulgaris, in Verbindung zu stehen.

Bei 65 über-18-jährigen und 43 über-25-jährigen Akne-Patienten beurteilte man den Schweregrad ihrer Hauterkrankung anhand des Global Acne Severity Scale (GASS). 23 Patienten hatten eine schwere, 20 eine leichte und 65 eine mäßig ausgeprägte Akne. Alle Patienten wiesen Komedonen auf und hatten vorher eine topische oder systemische Akne-Therapie erhalten. Als Kontrollen dienten 65 gesunde Personen. Die Studienteilnehmer wurden zu ihrem Zigaretten- und Alkoholkonsum, zur Familienanamnese hinsichtlich einer Akne sowie zu Haustieren befragt. Die Anwesenheit von Demodex wurde mittels Follikelbiopsie bestimmt.
Mit 42,6 vs. 12,3% waren signifikant mehr Akne-Patienten als Kontrollen Demodex-positiv. In der multivariaten Analyse wurden ein positiver Demodex-Test (OR 5,565) und Alter unter 25 Jahren (OR 2,3) als Risikofaktoren für Akne identifiziert. Bei den erwachsenen Akne-Patienten waren die wichtigsten Faktoren Alkoholkonsum und positiver Demodex-Test. Es gab keine Verbindung zwischen dem Schweregrad der Akne und dem Demodex-Befall.
Die Autoren empfehlen, eine Demodex-Infektion in Betracht zu ziehen, wenn die klassischen Therapieoptionen der Akne nicht anschlagen. Dies gilt vor allem für erwachsene Akne-Patienten. GS
Quelle:

Akçınar UG et al.: Demodex ... factor of acne ... Adv Dermatol Allergol 2018; 35 (2): 174-81

ICD-Codes: L70.0

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?

Anzeige

Der Magen: Funktionen, Dysfunktionen und Therapien

Stechend, ziehend oder doch eher drückend? Magenschmerz hat viele Gesichter. Wo entstehen aber die Probleme und wie kann Iberogast® helfen? Erfahren Sie mehr im Video.

Anzeige