Reizdarmsyndrom

NATUR+PHARMAZIE 2/2017

Constella® in Deutschland verfügbar

Als nach wie vor erstes Medikament seiner Klasse steht Constella® (Linaclotid) für die symptomatische Behandlung des mittelschweren bis schweren Reizdarmsyndroms mit Obstipation (RDS-O) bei Erwachsenen jetzt wieder in deutschen Apotheken zur Verfügung. In Deutschland wird das Präparat in Form einer 4-Monatspackung als Selbstzahlerleistung angeboten, bleibt aber weiterhin verschreibungspflichtig. RDS ist eine komplexe, chronische Darmerkrankung, die sich u. a. durch abdominelle Schmerzen und verändertes Stuhlverhalten auszeichnet. Die Darmerkrankung ist in drei Subtypen unterteilt: Obstipations-dominates RDS, Diarrhö-dominates RDS und RDS mit gemischtem/alternierenden Stuhlverhalten. Abdominelle Schmerzen, Distension und Obstipation charakterisieren den RDSO- Subtyp, unter dem etwa ein Drittel aller RDS-Patienten leiden. RDS ist häufig verbunden mit einer eingeschränkten Lebensqualität, da Stress, Stimmungsschwankungen und diätetische Restriktionen einen negativen Einfluss auf Beruf und Freizeit von Patienten haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x