Studie zur Wirkung der Fettsäure Butyrat
Eine Studie des Exzellenzclusters „Precision Medicine in Chronic Inflammation“ klärte jetzt die entzündungshemmende Wirkung der von Darmbakterien gebildeten Fettsäure Butyrat auf: Ein weiterer Baustein zur Aufklärung darüber, wie die Zusammensetzung des Darmmikrobioms zum Beispiel zu chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen beiträgt. Diese Patient:innen weisen offensichtlich weniger Vielfalt auf.

Das angeborene Immunsystem reagiert zu stark

nur für Fachkreise Neuer Mechanismus für entzündliche Darmerkrankung entdeckt

Das Immunsystem im Darm muss besonders gut reguliert werden: Nur bösartige Krankheitserreger soll es bekämpfen, das physiologische Mikrobiom hingegen in Ruhe lassen. Doch dieses feine Gleichgewicht kann durch unterschiedliche Einflussfaktoren gestört werden. Wissenschaftler:...

Risiken der Antibiotikabehandlung

Kolonkarzinom statt Mikrobiom

Antibiotika können das Gleichgewicht der Darmflora erheblich stören – und dadurch möglicherweise die Entstehung von Kolonkarzinomen begünstigen.

Welches Enzym bei welcher Nahrungsmittelintoleranz?

Enzymmangel als Therapiebaustein bei Magen-Darm-Beschwerden

Viele Patient:innen leiden unter Verdauungsbeschwerden. Häufig reagieren sie mit Blähungen, Bauchschmerzen und Stuhlunregelmäßigkeiten auf bestimmte Nahrungsmittel und schlussfolgern, dass sie unter einer Nahrungsmittelallergie leiden. Viel häufiger als echte ...

Intestinales Mikrobiom

Unverzichtbare Bewohner

Laktobazillen gehören zur obligaten Flora des menschlichen Dünn- und Dickdarmes, der Mundhöhle sowie der Vagina. Die auch Milchsäurebakterien genannten Laktorbazillen sind neben den Bifidobakterien die ersten „guten“ Bakterien, die sich mit der Muttermilch ...

Systematischer Review zu entzündlichen Darmerkrankungen

Sind Synbiotika wirksam und sicher?

Die steigende Inzidenz und Prävalenz von entzündlichen Darmerkrankungen erhöhen den Forschungsbedarf zu Innovationen in Prävention, Therapie und Management der Erkankung. Als komplementäre bzw. alternative Therapiemöglichkeiten gelten Synbiotika, d.h. ...

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen II

Neuer enzymatischer Ansatzpunkt für die Therapie von CED

An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wird engagiert zum Thema chronisch-entzündliche Darmerkrankungen geforscht. Mit Erfolg: Zusammen mit Forscher: innen aus den USA und Frankreich wurde nun ein neuer Therapieansatz gefunden.

Mikrobiom und Immunsystem

Präbiotika können Immunzellen stimulieren

Nicht nur Ballaststoffanreicherung, sondern auch Immunstimulation haben manche Präbiotika drauf. Wissenschaftler:innen des Paul-Ehrlich-Instituts veröffentlichten in „Cells“ neue Erkenntnisse, die für die Entwicklung immunstimulierender Lebensmittel sowie neuer ...

Magen und Darm

PPI oder pflanzliche Alternativen?

Wenn es um die Notwendigkeit der Anwendung von Protonenpumpenhemmern geht, gehen die Meinungen oftmals weit auseinander. Für die einen sind sie ein unverzichtbarer Magenschutz im Rahmen der medikamentösen Therapie, für die anderen werden sie viel zu häufig und zu lange ...

Psoriasis

Verzicht auf Gluten unnötig

In einer US-amerikanischen Studie wurde der Hypothese nachgegangen, dass eine erhöhte Aufnahme von Klebereiweiß bei Frauen mit einem verstärkten Risiko verbunden ist, eine Psoriasis zu entwickeln.

CME

nur für Fachkreise Ernährung sollte Teil der Therapie sein

Da die Ätiologien von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa noch weitgehend unbekannt sind, ist es auch schwierig, kausale Therapien zu finden. Der Verlauf dieser Leiden lässt sich aber mit bestimmten Nahrungsbestandteilen positiv beeinflussen.

Reizdarmsyndrom

Kann Phytotherapie helfen?

Das Reizdarmsyndrom (RDS) ist eine funktionelle gastrointestinale Störung mit chronischen Symptomen wie Bauchschmerzen, gestörtem Stuhlgang und / oder Blähungen, während strukturelle oder biochemische Anomalien mit den üblichen klinischen Untersuchungsverfahren ...
hhh

 

x