Tabuthema Scheidentrockenheit

Gyn-Depesche

Mit dem 2QR-Komplex effektiv und natürlich den Leidensdruck durchbrechen

Krailing – 15. September 2021 – Viele Frauen leiden darunter, doch kaum eine spricht darüber: Scheidentrockenheit. Die Ursachen können vielfältig sein, doch die Beschwerden sind vor allem eines – unangenehm. Der Leidensdruck ist hoch, da eine trockene Vaginalschleimhaut nicht nur zu Jucken, Brennen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr führen kann, sondern auch Infektionen nach sich ziehen kann. Ein Grund mehr dafür, die Symptome ernst zu nehmen und frühzeitig mit der Behandlung zu beginnen. Eine natürliche und hormonfreie Befeuchtung mit dem Multi-Gyn® LiquiGel kann helfen. Das Medizinprodukt mit dem patentierten 2QR-Komplex aus dem Blattextrakt der Aloe barbadensis fördert die natürliche Befeuchtung der Scheide, lindert Hautreizungen und bildet zusätzlich eine physikalische Barriere zwischen der Vaginalschleimhaut und pathogenen Bakterien.

Viele Frauen kennen das Problem – eine juckende Scheidenschleimhaut, Brennen beim Wasserlassen oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Besonders nach den Wechseljahren leidet etwa jede zweite Frau an Scheidentrockenheit.[1] Das Problem kann allerdings auch bereits viel früher auftreten, da die Ursachen nicht nur in einem veränderten Hormonspiegel liegen, sondern ebenso in einer gestörten Durchblutung aufgrund bestimmter Medikamente, einer falschen Intimhygiene oder durch Alkohol und Nikotin begründet sein können.[2] Dies sollte medizinisch genau abgeklärt werden. Da es sich jedoch um ein regelrechtes Tabuthema handelt, bleibt diese Abklärung häufig aus. Über die Hälfte der Betroffenen spricht das Problem beim Arzt nicht an. Adäquat behandelt werden darüber hinaus weniger als vier Prozent.[3] Eine proaktive Ansprache möglicher urogenitaler Symptome ist daher essenziell, um die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Denn es stehen effektive Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die individuell an die Bedürfnisse der Patientin angepasst werden können.

Natürliche und schnelle Behandlungsoptionen bevorzugt

Die wichtigsten Ziele bei der Behandlung von Scheidentrockenheit sind die Linderung der Symptome und die Wiederherstellung des vaginalen Milieus in einen gesunden Zustand. Welches Therapiemanagement herangezogen wird, hängt von der Schwere der Krankheitssymptome und den Präferenzen bzw. Erwartungen der Patientin ab. Als Mittel der Wahl gelten u.a. nicht-hormonelle Feuchtigkeitsmittel und Vaginalgleitmittel, auch in Kombination mit einer vaginalen Östrogentherapie.[4] Gleitmittel dienen vor allem der kurzfristigen Linderung von Beschwerden beim Geschlechtsverkehr. Medizinprodukte zur Befeuchtung der Vaginalschleimhaut lindern die Symptome, indem sie die Feuchtigkeit verbessern und den pH-Wert senken. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Produkt in Bezug auf Osmolalität, pH-Wert und Zusammensetzung dem Vaginalsekret ähnelt.[5]

Innovativer Wirkmechanismus für effektive Hilfe

Multi-Gyn® LiquiGel bietet schnelle Hilfe bei vaginaler Trockenheit und schützt vor Hautreizungen während des Geschlechtsverkehrs. Durch Bildung einer innovativen 2QR-Komplex-Barriere wird nicht nur die natürliche Vaginalfeuchtigkeit gefördert, sondern auch die Gefahr mikrobieller Infektionen verringert. Der aus dem Parenchym der Aloe barbadensis gewonnene Komplex verhindert den Kontakt pathogener Mikroorganismen mit menschlichem Gewebe, ohne das Wachstum von nützlichen kommensalen Mikroben zu beeinträchtigen. So können Infektionen verhindert und die gesunde Mikroflora wiederhergestellt werden, ohne dem Risiko einer Resistenzbildung. Darüber hinaus sorgen Betain für eine optimale Hydratation und Regulation der Gewebefunktion sowie Xanthan-Gum als Bioadhäsivum für eine gute Haftung an der Schleimhaut.[6][7]

Das hormonfreie Medizinprodukt der Klasse IIA sollte mindestens einmal täglich - und wann immer die Symptome gelindert werden sollen - angewendet werden. Es ist auch als Gleitgel einsetzbar. Bei Anwendung mit Kondomen sollte darauf geachtet werden, dass diese aus latexfreiem Polyisopren bestehen. Bei der Verwendung anderer Kondome sollte zwischen letzter Anwendung des Multi-Gyn® LiquiGels und des Geschlechtsverkehrs eine Zeitspanne von sechs Stunden liegen.[8]

Das Produkt ist in Apotheken sowie Drogerien frei verkäuflich. Die wichtigsten Informationen zu Multi-Gyn® LiquiGel und weiteren Produkten aus der Multi-Gyn®-Produktpalette finden Sie auf www.multi-gyn.de.

Jetzt überzeugen und Muster für Ihre Patientinnen oder Kundinnen anfordern!
E-Mail an produktprobe@karopharma.com, Stichwort: Multi-Gyn, FPM

Über die Karo Pharma GmbH

Karo Pharma bietet „smart choices for everyday healthcare“. Das pan-Europäische Unternehmen besitzt und vermarktet rezeptfreie Markenprodukte und verschreibungspflichtige Medikamente. Zielsetzung ist es, Menschen dabei zu unterstützen, ein gesundes Leben zu führen. Die Produkte sind in mehr als 60 Ländern erhältlich, wobei Europa und die nordische Region die Kernmärkte sind. Karo Pharma hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist an der Nasdaq Stockholm Mid Cap gelistet.

 

[1] Calleja-Agius J, Brincat M. Urogenital atrophy. Climacteric 2009; 12:279–85.

[2] https://www.frauenaerzte-im-netz.de/aktuelles/meldung/probleme-mit-trockener-scheide/ (letzter Zugriff am 12.08.2021).

[3] https://genogyn.de/nur-wenige-betroffene-lassen-sich-behandeln-tabuthema-scheidentrockenheit-frauenaerzte-der-genogyn-informieren-10-09-2018/ (letzter Zugriff am 12.08.2021).

[4] https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/015-062l_S3_KF_Peri-Postmenopause-Diagnostik-Intervention_2018-11.pdf.

[5] Edwards, D. & Panay, N. Treating vulvovaginal atrophy/genitourinary syndrome of menopause: how important is vaginal lubricant and moisturizer composition? Climacteric 2016; 19:151–161.

[6] Rantanen, I. et al. The effects of two sodium lauryl sulphate-containing toothpastes with and without betaine on human oral mucosa in vivo. Swed. Dent. J. 27, 31–4 (2003).

[7] Vermani K1, Garg S, Z. L. Assemblies for in vitro measurement of bioadhesive strength and retention characteristics in simulated vaginal environment. Drug Dev Ind Pharm. 2002 Oct;28(9)1133-46.

[8] Packungsbeilage Multi-Gyn® LiquiGel, Juni 2021.

 

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Karo Pharma GmbH

Carina Busch
Brand Manager DACH Multi-Gyn®
Pionierstraße 2
82152 Krailing
+49 (0) 175 187 552 6

carina.busch@karopharma.com

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x